Musik

Der Sound von Headless Beast:»Phantom Fury«

Aus unserem 2019er Album »Phantom Fury« stellen wir hier acht Hörproben als .mp3 zur Verfügung.

Die Stücke sind auf 90 Sekunden gekürzt, geben aber dennoch einen Einblick was euch auf »Phantom Fury« erwartet:

Headless Beast - Phantom Fury
(1) Phantom Fury (90 Sekunden)
(2) Resurrection (90 Sekunden)
(4) Used To The Evil (90 Sekunden)
(6) Feed The Beast (90 Sekunden)
(7) Suicide Solution (90 Sekunden)
(10) World Of Fear (90 Sekunden)
(11) Black Reign (90 Sekunden)
(12) Pray For Nothing (90 Sekunden)

Diese acht Stücke in voller Länge sowie vier weitere Tracks erwarten euch auf »Phantom Fury«, einfach in unseren Online Shop reinschauen.

Das Album »Phantom Fury«

Veröffentlichung: 05.04.2019
Label: Eigenproduktion
Format: CD
Genre: Heavy Metal
Anzahl der Titel: 12
Laufzeit: 61:05 min
Besetzung: Gesang: Jürgen Witzler
Gitarre Ingo Neuber
Bass: Swen Kuhlang
Schlagzeug: Matthias Schwarz
Produktion: Vagelis Maranis
Studios: Maranis-Studios, Backnang (Germany)
Artwork: Markus Vesper

»Phantom Fury« ist das zweite Full-Length-Album der süddeutschen Heavy Metal Band HEADLESS BEAST.

Bei »Phantom Fury« handelt es sich um ein klassisches Heavy Metal Album, welches sich stilistisch zwischen NWoBHM und Teutonenstahl bewegt. Es stellt eine Weiterentwicklung und Fortführung des auf »Forced to kill« eingeschlagenen Weges dar.

Inhaltlich setzt sich der Longplayer mit den Phänomenen und Begleiterscheinungen der heutigen Zeit auseinander, welche unsere Lebensumstände und unser tägliches Handeln unterschwellig beeinflussen. Dazu zählen Manipulation, Verblendung, Maßlosigkeit, sozialer Abstieg, Missbrauch von Religion, Versagens- und Zukunftsängste, Gefahr des heutigen Mediennutzungsverhaltens, ungewollte Veränderungen, Radikalisierung der Gesellschaft und der Verfall von Werten.

Diese führen erkennbar zu einer steigenden allgemeinen Unzufriedenheit und äußern sich in einem sich verschärfenden Umgangston sowie einer zunehmend gespalteten und sich radikalisierenden Gesellschaft. Das Leitthema des Albums ist: »Die Zeit in der wir heute leben, löst eine gespenstische Wut in uns aus = Phantom Fury«.

Titelliste:
1. Phantom Fury(Music & Lyrics: Ingo Neuber) 4:48 min
2. Resurrection (Music & Lyrics: Ingo Neuber) 4:37 min
3. One year in Hell (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Jürgen Lugerth) 4:18 min
4. Used to the Evil (Music & Lyrics: Ingo Neuber) 3:44 min
5. Virtual Abyss (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Jürgen Lugerth) 5:17 min
6. Feed the Beast (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Jürgen Lugerth) 5:35 min
7. Suicide Solution (Music & Lyrics: Ingo Neuber) 5:12 min
8. To the Grave (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Jürgen Lugerth) 4:35 min
9. The Darkness (Music &Lyrics: Ingo Neuber) 5:30 min
10. World of Fear (Music & Lyrics: Ingo Neuber) 5:49 min
11. Black Reign (Music & Lyrics: Ingo Neuber) 4:09 min
12. Pray for Nothing (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Jürgen Lugerth) 7:23 min

Der Sound von Headless Beast: »Forced To Kill«

Aus unserem 2011er Album »Forced To Kill« stellen wir hier fünf Hörproben als .mp3 zur Verfügung.

Die Stücke sind auf 90 Sekunden gekürzt, geben aber dennoch einen Einblick was euch auf »Forced To Kill« erwartet:

Headless Beast - Forced To Kill
(1) Black Rider (90 Sekunden)
(3) Deny The System (90 Sekunden)
(4) Burning Cross (90 Sekunden)
(6) Dying Day (90 Sekunden)
(8) Evil Rules (90 Sekunden)
(12) Headless Beast (90 Sekunden)

Diese fünf Stücke in voller Länge sowie sieben weitere Tracks erwarten euch auf »Forced To Kill«, einfach in unseren Online Shop reinschauen.

Das Album »Forced to kill«

Veröffentlichung: 02.01.2011
Label: Eigenproduktion
Format: CD
Genre: Heavy Metal
Anzahl der Titel: 12
Laufzeit: 51:43 min
Besetzung: Gesang: Jürgen Witzler
Gitarre Ingo Neuber
Bass: Swen Kuhlang
Schlagzeug: Matthias Schwarz
Produktion: Vagelis Maranis
Studios: Maranis-Studios, Backnang (Germany)
Artwork: Markus Vesper

»Forced to kill« ist das Debütalbum der süddeutschen Heavy Metal Band HEADLESS BEAST. Es wurde am 02.01.2011 veröffentlicht. Mit diesem Album gelang es der Band der Szene ein deutliches Signal zu geben: Der Underground lebt! Mit durchgehend positiven Reaktionen von der etablierten Metal-Presse wurde der Beweis erbracht, dass auch Bands ohne Plattenvertrag in der Lage sind, ein qualitativ hochwertiges Album vorzulegen (siehe Presse). Die Stilrichtung des Albums repräsentiert klassischen Heavy Metal der sich zwischen Teutonenstahl und NWoBHM bewegt. Dabei handelt es sich um ein trendfreies und zeitloses Heavy Metal Album.

Inhaltlich setzt sich der Longplayer mit allen Facetten menschlicher Verfehlungen auseinander. Es werden dabei Themen behandelt die den Zeitgeist widerspiegeln. Die Spannbreite reicht von Ausbeutung, das Führen von asymetrischen Kriegen, Betrug, Gewalt, Lügen, Mordlust, Rassismus, tödlicher Bedrohung, Umweltzerstörung und zwanghaftem Handeln.

Das Coverkonzept wurde von Gitarrist Ingo Neuber entworfen, inspiriert von der Legende des kopflosen Reiters von Washington Irving und der filmischen Umsetzung »Sleepy Hollow« von Tim Burton. Die Figur des kopflosen Reiters stellt dabei die perfekte visuelle Darstellung des Bandnamens HEADLESS BEAST dar. Dabei ist der Name HEADLESS BEAST einerseits so zu interpretieren, dass er für die Figur des kopflosen Reiters steht, aber andererseits auch symbolisch für die oftmals kopflos handelnde Menschheit.

Titelliste:
1. Black Rider (Music: Ingo Neuber/ Lyrics: Jürgen Lugerth)4:16 min
2. Riding with the Deadman (Music: Ingo Neuber/ Lyrics: Jürgen Lugerth) 3:54 min
3. Deny the System (Music & Lyrics: Ingo Neuber) 3:36 min
4. Burning Cross (Music & Lyrics: Ingo Neuber) 4:19 min
5. Maniac (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Jürgen Lugerth) 3:55 min
6. Dying Day (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Jürgen Lugerth) 3:21 min
7. Mortal Fear (Music: Swen Kuhlang, Ingo Neuber / Lyrics: Swen Kuhlang) 4:00 min
8. Evil Rules (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Jürgen Lugerth) 3:46 min
9. Forbidden Intentions (Music &Lyrics: Ingo Neuber) 3:24 min
10. Forced to Kill (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Jürgen Lugerth) 6:44 min
11. Run for your Life (Music & Lyrics: Ingo Neuber) 4:19 min
12. Headless Beast (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Jürgen Lugerth) 5:56 min

Der Sound von Headless Beast: »Never Too Late«

Aus unserer 2004er EP »Never Too Late« stellen wir hier ebenfalls Hörproben als .mp3 zur Verfügung.

Die Stücke sind auf 90 Sekunden gekürzt, geben aber dennoch einen Einblick was euch auf »Never Too Late« erwartet:

Headless Beast - Never Too Late
(3) Drink And Die (90 Sekunden)
(4) Never Too Late (90 Sekunden)
(5) Born In Darkness (90 Sekunden)
(6) Time To Take A Line (90 Sekunden)

Diese vier Stücke in voller Länge sowie zwei weitere Tracks erwarten euch auf »Never Too Late«, einfach in unseren Online Shop reinschauen.


Die EP »Never Too Late«

Veröffentlichung: 05.07.2004
Label: Eigenproduktion
Format: CD
Genre: Hard Rock / Heavy Metal
Anzahl der Titel: 6
Laufzeit: 26:39 min
Besetzung: Gesang: Christian Bonacker
Gitarre Ingo Neuber
Bass: Swen Kuhlang
Schlagzeug: Michael Brugger
Produktion: Zlatko Fresl
Studios: ZLA Records, Vöhringen (Germany)
Artwork: Swen Kuhlang

»Never too Late« ist die erste Veröffentlichung der süddeutschen Heavy Metal Band HEADLESS BEAST. Sie wurde am 05.07.2004 veröffentlicht. Die Band entschied sich ihre ersten eigenen Songs im „Extended Play“-Format zu veröffentlichen, da in erster Linie die Bemusterung von Auftritts-Locations im Fokus stand.

Die Stilrichtung der EP repräsentiert eine Mischung aus Hard Rock und Heavy Metal - stilistisch an den 80ern angelehnt - jedoch mit modernen Einflüssen.

Inhaltlich handelt es sich auf der EP um eine lockere Ansammlung von Themengebieten, welche auf den ersten Blick keinen Zusammenhang haben. Jedoch bei genauerer Auseinandersetzung mit den Texten, gibt es doch ein themenübergreifendes Gebiet: Die Songs beschreiben unterschiedliche Formen der Ausschweifung und des Missbrauchs – sei es in psychischer Form oder in Gestalt von berauschenden Substanzen – sowie deren negative Folgen davon. Die Ausnahme bildet der Titelsong. Dieser beinhaltet die Kernaussage, dass es niemals zu spät ist das richtige zu tun, oder das zu verwirklichen was richtig und einem wichtig ist.

Titelliste:
1. Silhouette in Black (Music: Ingo Neuber/ Lyrics: Markus Haberland) 4:15 min
2. Let the neighbours hear the Noise (Music: Ingo Neuber/ Lyrics: Markus Haberland) 4:33 min
3. Drink and Die (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Markus Haberland) 5:08 min
4. Never too Late (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Christian Bonacker) 3:52 min
5. Born in Darkness (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Markus Haberland) 4:57 min
6. It's time to take a line (Music: Ingo Neuber / Lyrics: Christian Bonacker) 3:54 min

Headless Beast live

Headless Beast 2015 live im LKA Longhorn in Stuttgart (full set)



Headless Beast 2015 live im LKA Longhorn in Stuttgart: »Deny The System«



Vom Auftritt von Headless Beast 2011 im »Rock's« in Nersingen gibt es auch zwei Videos auf YouTube.

Es handelt sich dabei um Zusammenschnitte mit jeweils etwa 10 Minuten. Viel Spaß beim Anschauen.