Presse

Review von »Forced to Kill« im Rock it! Magazin (Heft #64 Juli/August 2011)

»Was geht denn jetzt hier ab?« Dieser Gedanke schoss dem Rezensenten bereits nach den ersten Akkorden durch den rotierenden Schädel, der jetzt noch leichte Nachwehen vom zwangsweise gestarteten Propeller aufweist. HEADLESS BEAST präsentieren auf ihrem in Eigenregie erstellten Debüt Heavy Metal, wie er sein und klingen soll: erdig, direkt und kraftvoll - ein Stiefel mitten in die Fresse des Konsumenten.

›Black Rider‹ eröffnet als Hochgeschwindigkeitsgeschoss die wilde Jagd des kopflosen Reiters, gefolgt, von Ohrwürmern der Marke ›Maniac‹, ›Burning Cross‹ und ›Forced to kill‹, bevor der überirdische Rausschmeißer ›Headless Beast‹ den Hörer mit klingelnden Ohren zurücklässt. ›Forced To Kill‹ ist genau das Material, das man sich von Running Wild in deren Endphase gewünscht hätte.

Hoffentlich wird bald ein Label auf die Jungs aus Ulm aufmerksam - dieser Rohdiamant darf nicht einfach liegen gelassen und verschmäht werden! Ein Killer vor dem Herrn!

Note: 8,5 / 10

Hartl Grill

Quelle: Rock it!, Heft #64 Juli/August 2011, S. 57

© 2005–2017 Headless Beast